Blog

Prominenter Besuch beim Ferienkick

Jutta Eckenbach unterstützt die Fußballschule Ferienkick e. V.

Die Essener Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach (CDU) finanziert zehn Plätze für teilnehmende Kinder

Osterferienzeit ist Fußballkickzeit im Steeler Kinder- und Jugendhaus Hörsterfeld. Die ehrenamtlich tätigen Trainer veranstalten jedes Jahr eine Fußballschule. Die teilnehmenden Jungen und Mädchen können mit einem geringen Unkostenbeitrag hier eine tolle Zeit mit viel Spiel und Spaß erleben. Die Essener Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach unterstützt das gemeinnützige Projekt Fußballschule Ferienkick. Sie finanziert in diesem Jahr zehn Plätze für Kinder aus ökonomisch schwächer gestellten Familien.

Die Essener Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach zu Besuch beim Ferienkick

Jutta Eckenbach MdB unterstützt das seit 2008 jährlich stattfindende Sozialprojekt indem sie die Finanzierung für zehn Plätze des diesjährigen Ferienkicks übernimmt. Jutta Eckenbach dazu: „Wir wissen um die große Anzahl von Kindern, die in unserer Stadt von Kinderarmut betroffen sind. Kinder- und Jugendarmut ist ein gesellschaftliches Problem, welches für viele junge Menschen oft bitterer Alltag ist. Sie sind häufiger krank, haben kaum cdu_bild_27_236Bewegungsmöglichkeiten, mangelnde Sprachfähigkeiten und schlechtere Bildungschancen – denn Armut wirkt sich auf alle Dimensionen des Lebens aus. Sie haben kein Geld für die Teilnahme an Klassenfahrten oder Freizeitprogrammen. Ich finde es toll, dass der Verein auch diesen Kindern eine tolle Ferienzeit mit viel Spaß und Bewegung ermöglicht und unterstütze dieses Engagement.“ Bei einem Besuch vor Ort informierte sich Jutta Eckenbach über den diesjährigen Fußballkick und war begeistert von der guten Stimmung, dem Bewegungstalent und der Freude der Kinder.

Zum Projekt: Die Fußballschule Ferienkick ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein, welche sich für den Abbau von Barrieren zur Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an Fußballferienangeboten einsetzt. Besonders die cdu_bild_27_229Teilnahme von Kindern aus ökonomisch schwächer gestellten Familien und Kindern mit Behinderung spielen hier eine Rolle. Die meisten kommerziellen Fußballschulen sind für viele Familien kaum zu finanzieren. Die Fußballschule Ferienkick ermöglicht auch Kindern aus finanziell schwächer gestellten Familien die Teilnahme an der Fußball-Ferienzeit. Mit einem geringen Beitrag können die Kinder an dieser Fußballschule teilnehmen, bzw. der Vorstand sammelt über Spenden freie Plätze. Für viele Kinder sind die Veranstaltungen inzwischen fester Bestandteil ihrer Ferienplanung. Die Fußballschule Ferienkick sucht weitere Sponsoren. Informationen über das Projekt finden Sie unter www.ferienkick.de.